Skip to main content

Der Hausnotruf wird mobil
Hilfe auch unterwegs

Das neue mobile Hausnotrufsystem der AWO ist die ideale Lösung für Menschen, die sich in den eigenen vier Wänden absichern wollen und unterwegs auch nicht auf dieses Gefühl der Sicherheit verzichten wollen. Dabei ist der mobile Hausnotruf wie ein Handy einsetzbar: Im Notfall wird per Knopfdruck eine Freisprechverbindung zur Notrufzentrale der AWO hergestellt. Diese kontaktiert je nach Notfall entweder die hinterlegten Kontaktpersonen oder den Rettungsdienst. Zusätzlich lässt sich der Standort des Nutzers per Satellitenortung bestimmen.

Der Clou ist, zu Hause wird der mobile Notruf mit dem ausgestatteten Funksender/Notrufknopf/Armband zu einem vollwertigen Hausnotrufgerät mit Freisprechfunktion, wie es die AWO auch im bewährten Leistungspaket 2 anbietet. Das bedeutet, dass auch hier ein Schlüssel bei der AWO hinterlegt ist und je nach Notfall einer der geschulten Hausnotrufmitarbeiter zu Ihnen eilt.

Merkmale und Funktionen

·        Kleines, praktisches Format (100 x 48 x 20 mm)

·        GPS und Funk integriert

·        Funktioniert mit SIM-Karte wie ein Handy überall (ohne zusätzliche Kosten)

·        Einfache Bedienung über nur 2 Tasten

·        Tasten fühlbar und farblich abgesetzt

·        Hochwertige Freisprechfunktion überall in der Wohnung

·        Display zur Anzeige von wichtigen Statusinformationen

·        Lange Akkulaufzeit von bis zu 10 Tagen

Der Preis pro Monat für diesen Rundumservice beträgt 44 Euro.

 

Weitere Infos gibt die AWO gerne telefonisch – Telefon 06103 – 20 26 20 – 0 oder im Internet www.awo-langen.de

Klein und handlich: Das mobile und robuste Gerät für unterwegs. Zuhause liegt es in der Ladeschale und kann mit dem Sender für das Handgelenk wie ein klassische Hausnotrufgerät ausgelöst werden.
Der erste Kunde für das neue mobile Notrufgerät ist Horst Bormuth aus Egelsbach: „Ich bin gerne mit meinem Hund unterwegs und mag unterwegs das Gefühl der Sicherheit haben, jederzeit Hilfe bekommen zu können."