Skip to main content

Hausnotruf - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden sich weiter

Primär besteht die Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hausnotruf-Vor-Ort-Dienstes darin, die Wohnungstür aufzuschließen, die Lage einzuschätzen und ggf. in Abstimmung mit der Hausnotrufzentrale weitere Maßnahmen einzuleiten. Natürlich gehört auch eine gute Erste-Hilfe zu den Aufgaben. Das Team tauscht sich hierzu zwar auch immer wieder aus. Dennoch ist es wichtig, auch professionell die erweiterte Erste-Hilfe zu trainieren. Bei ihrem letzten Seminar wurde das Wissen wieder umfangreich aufgefrischt. Inhalte waren der Algorithmus beim Auffinden einer Person, Bewusstlosigkeit inklusive Praxis Seitenlage, Herz-Kreislauf-Stillstand, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Klinischer Blick bzgl. möglicher Krankheitsbilder, Wunden/Verletzungen und die Abarbeitung zahlreicher Fallbeispiele, wie z.B. Herzinfarkt und Schlaganfall. Stefan Mothes, Leiter des Hausnotrufes ist stolz auf sein Team: „Der Wille, schnell und gut zu helfen ist bei unserem Team sehr ausgeprägt.“